Beratung

Beratung findet an unserer Schule in vielfältiger Form statt!

Schon im Vorfeld der Einschulung haben die Eltern die Möglichkeit, unsere Beratung in Anspruch zu nehmen. Dazu arbeiten wir mit den in unserem Einzugsgebiet liegenden Kindergärten zusammen und nutzen die bestehenden Kontakte für

- Gesprächs- und Informationsabende mit Schulleiter und Eltern der Kindergartenkinder während des letzten Kalenderjahres vor der Einschulung
Eltern, deren Kinder auf Antrag eingeschult werden sollen, können durch die Schulleitung beraten werden.

- Fragen über eine mögliche Zurückstellung vom Schulbesuch,  über besonderen Förderbedarf etc. sind Inhalte der Gespräche anlässlich der nun schon frühzeitig(Herbst) stattfindenden Anmeldung.
Eine Zurückstellung nach der Einschulung gibt  es nach der Umsetzung des Eingangsstufenkonzeptes nicht mehr.
Ein weiterer Schwerpunkt unserer Beratung betrifft den Übergang zu den weiterführenden Schulen.

- Die regelmäßigen Elternsprechtagefinden für alle Klassen halbjährlich statt. Da die 4. Jahrgänge im 1. Schulhalbjahr bereits 2 Sprechtage haben, entfällt dieser im 2. Schulhalbjahr.

Zusätzliche Sprechstunden sind mit Terminabsprache jederzeit möglich.

Zur weiteren Beratung können auch außerschulische Einrichtungen beteiligt werden.

Zu nennen ist an dieser Stelle die „Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Borken“, die auf Antrag der Eltern oder der Schule tätig wird.
  
Anschrift:

Regionale Schulberatungsstelle    
Kreishaus
Burloer Str. 93
46325 Borken
Tel.: 02861/82-1414


Eltern können sich auch an die „Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern“, wenden.

Philipp

Schwetz, Sara

Beratungslehrerin

 

An unserer Schule ist Frau Sara Schwetz als Beratungslehrerin beauftragt, die Lehrer und Eltern entsprechend dem Beratungskonzept der Ludgerusschule zu beraten, bzw. in der Beratung zu unterstützen.

Alle Beteiligten können mit dem Beratungslehrer im Bedarfsfall kurzfristig Gesprächstermine vereinbaren.